Investitionen in Schulgebäude und digitale Infrastruktur

Fotolia/ Diana Drubig

Fotolia/ Diana Drubig

Die Sanierung des Carl-Reuther Berufskollegs in Hennef gehört zu den größten Investitionsmaßnahmen in der Geschichte des Rhein-Sieg-Kreises. Einen großen Teil der Kosten wollen wir aus dem NRW-Förderprogramm „Schule 2020“ finanzieren. Auf GRÜNE Initiative werden die uns voraussichtlich zur Verfügung stehenden Mittel auch für die Ausstattung mir digitalen Lehr- und Lernmöglichkeiten eingesetzt.  Unser Antrag Landesprogramm Gute Schule 2020“ umfasst auch die Entwicklung medialer Lernkonzepte, die Qualifizierung von Lehrkräften sowie den Aufbau zukunftssicherer Strukturen.

Mit zusätzlichem Geld dürfen auch die Fördervereine aller Schulen im Kreisgebiet rechnen. Sie erhalten insgesamt 330.000 Euro. Die Verteilung ist an die Schülerzahlen gebunden, in der Verwendung ist jedoch nicht zweckgebunden. Wünschenswert indes ist die Unterstützung von sozial schwachen Kindern und Jugendlichen, um ihnen die Teilnahme am Schulleben zu ermöglichen. Daneben stellen wir dem Förderverein Landjuden an der Sieg für die Modernisierung der Gedenkstätte 110.000 Euro zur Verfügung. Die Summen stammen aus der Auflösung des Schullandheims Gmünd und werden Satzungsgemäß verwendet. Antrag 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel